Home

Ergonomie wirkt immer

Experten schätzen den volkswirtschaftlichen Schaden von Rückenproblemen auf 50 Mrd. Euro jährlich, wobei 23 Mrd. auf direkte Behandlungskosten und 27 Mrd. auf Fehlzeiten am Arbeitsplatz entfallen.

80% der sitzend arbeitenden Bevölkerung haben Rücken- und andere körperliche Bürobeschwerden. Die Betroffenen werden immer jünger. Statistisch erfasst werden nur die Krankheitstage. Nicht jedoch berücksichtigt werden Fehlleistungen, Minderleistungen etc. im Vorfeld einer Krankschreibung. Diese betriebswirtschaftlichen Effizienz- und Qualitätsverluste tauchen in keiner Statistik auf. 

Gute Ergonomie muss nicht teuer sein

Gute Ergonomie muss nicht teuer sein

sie spart viel Geld, wenn:

1. ohne jegliche Investition eine profunde Bestandsoptimierung erfolgt und die Mitarbeitenden praktisch umsetzbare Informationen zur gesünderen Ausschöpfung Ihrer vorhandenen Möglichkeiten erhalten.

2. erst danach geklärt wird ob eine Ergänzungs- oder Neubeschaffung erforderlich ist

3. nach erfolgter ergonomischer Arbeitsplatzanpassung das meist wenig bekannte Marktangebot im Bereich ergonomischer Zubehörteile geprüft wird. So können mit Kleininvestitionen enorme Entlastungeseffekte erzielt werden.

4. bei tatsächlicher Notwendigkeit einer Büromöbel Neubeschaffung ergonomische Kriterien wie Arbeitsaufgaben, Belastungszeiten und körperlichen Gegebenheiten berücksichtigt werden. Dadurch gelingt eine gesündere, langfristig wirksame, ökonomische Produktwahl. 

Stehle Ergonomie lebt

und arbeitet nach diesen Grundsätzen in den Bereichen Schulungen, Vorträge, Einzelplatzbegutachtungen, Workshops, Ergonomie Konzepte für Unternehmen und ergonomische Reha Begleitung.

Stehle Ergonomie ist herstellerunabhängig (provisionsfreie Produktberatung)

Stehle Ergonomie wird von Orthopäden und Physiotherapeuten empfohlen

Stehle Ergonomie wird aufgrund von Vorträgen und Weiterempfehlungen durch Firmen und Patienten gebucht